* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Helmut Schmidt
     Kurze Chronologie des Terrorismus






Da der Sinn des T. im Verbreiten von Angst und Schrecken bzw. ein Weg für nicht staatliche Organisationen ist ist, Staaten zur Kommunikation zu zwingen, ist er in der militärischen bzw. politischen Form erst seit etwa 30 Jahren existent. Trotzdem ist T. kein neues Phänomen. Hier eine kurze Liste der prägnantesten und bekanntesten terroristischen Phasen und Akte.

-    Zeit der römischen Besatzung in Judäa: Zeloten führen Aufstände
-    Mittelalter: Ismaeliten töten gezielt politische und religiöse Führer um die eigene Macht zu mehren
-    19. Jahrhundert: im zaristischen Russland kämpft die anarchistische Gruppe Narodnaja Wolja für allgemeine Wahlen, Volksvertreter, Meinungs- und Pressefreiheit
-    20. Jahrhundert: Nach dem Bürgerkrieg verbreitet in großen Teilen der USA der Ku Klux Klan Angst und Schrecken unter Schwarzen
-    1914: serbisch-bosnische Gruppen kämpfen gegen die Vorherrschaft Österreichs
-    1916 wird die Irische Republikanische Armee erstmals erwähnt. Sie führt den Unabhängigkeitskrieg Irlands gegen Groß-Britannien. Dabei werden Bombenanschläge und bewaffnete Überfälle verübt.
-    1919 bis 1921: Anglo-Irischer-Krieg der IRA gegen die britische Besatzung
-    Juli 1972: „Bloody Friday“; 9 Tote und über 100 Verletzte bei 19 Anschlägen in ganz Belfast ums Leben.
-    In den 60er und 70er Jahren entwickelt sich der Begriff Terrorismus in eine politische Richtung.  Vertriebene Minderheiten, politisch entrechtete ethnische Gruppen (PLO, Baskische ETA, Quebecer FLO) greifen, um ihre Existenz zu behaupten, ebenso zu gewalttätigen Handlungen wie die linksorientierte politische Extremisten (RAF, Rote Brigaden).
-    München 1972: Bei den Olympischen Spielen überfallen acht radikale Palästinenser die Quartiere der israelischen Mannschaft. Das Gelingen dieser Aktion und der verpatzte Befreiungsschlag zeigen deutlich, wie schlecht die Deutschland zu diesem Zeitpunkt auf den T. vorbereitet ist.
-    1976: Aus Ohnmacht gegen das Vorgehen Israels verüben palästinensische Aktivisten vermehrt Anschläge auf internationaler Ebene, in unterschiedlicher Intensität hält dies bis heute an.
-    1977: In Deutschland erreicht der Terror der RAF seinen Höhepunkt. Um Gefangene freizupressen, entführen Terroristen den Arbeitgeberpräsidenten Hans Martin Schleyer und ein Flugzeug der Lufthansa.
-    Nach der Auflösung des Ostblocks verliert der Terrorismus ein wichtiges Rückzugsgebiet und Waffenlieferanten
-    11. September 2001: Zwei Flugzeuge werden von islamistischen Fundamentalisten in die Zwillingstürme des WTC gelenkt.
-    07. Oktober 2001: USA greifen Afghanistan an um die Taliban-Regierung zu zerschlagen welche die Anschläge unterstützte.
Es folgen Kämpfe und Anschläge in Afghanistan, außerdem kommt es weltweit wieder vermehrt zu Anschlägen durch so genannte Terrororganisationen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung